Säule 1: Lerntheorien, Neurowissenschaft

neurodidaktische Methode

Menschliche Entwicklung ist ein lebenslanger Lern- und Bildungsprozess

Menschliche Entwicklung ist ein lebenslanger Lern- und Bildungsprozess, der, vor dem Hintergrund der raschen technologischen Entwicklung und strukturellen gesellschaftlichen Veränderungen, erhöhten Anforderungen ausgesetzt ist.“  (vgl. Krüger/Marotzki 1995, 1999).

Leistungsdruck, überhöhter Selbstanspruch, Stress lassen sich langfristig nur mit der Veränderung der inneren Einstellung/Haltung  überwinden.
Dieses entspricht einem Entwicklungsschritt!

Beispiel:

Sie üben nicht Stress zu reduzieren, sondern sie lernen durchlässig zu sein für Stress!!

Lernen tun Sie sowieso, aber lernen Sie das Richtige?

Was bedeutet das für Sie?

Ob Sie wollen oder nicht: Sie lernen und lernten durch die Sie umgebende Umwelt und aus all den darin gemachten Erfahrungen! Allerdings führten diese Erfahrungen nicht alle dazu, dass Sie

a) das lernten, was ihnen gut tut

b) das lernten, was ihnen nutzt oder

c) das lernten , was ihnen Sinn ergibt.

Neurowissenschaft: „Lernen tun Sie sowieso - lernen Sie doch was Sie wollen!“

Die unzweifelhafte Grundlage menschlichen Lernens ist das Gehirn. Jeder Mensch kann- und zwar viel besser als jedes andere Lebewesen-sein Gehirn an seine Umwelt und deren Anforderungen anpassen (Neuroplastizität).
Diese Neuroplastizität bildet also die Grundlage für eine gewünschte Anpassungsleistung an die Umwelt und deren Anforderungen.
Im Coaching geht es genau darum: Eine Kongruenz  (wieder)herzustellen, zwischen inneren Fähigkeiten und äußeren Anforderungen. Dies geschieht über das LERNEN.

Eine selbstbestimmte positive relevante Information (eigenes Ziel) setzt den Neurotransmitter Dopamin frei, welches den Nucleolus Accumbens (Lustzentrum, Belohnungszentrum, Suchtzentrum) aktiviert. Das daraus  entstehende Verlangen dieses Hirnareals nach dem o.g.  Glückshormon kann im Coachingprozess, verstanden als selbstbestimmtes Lernen, also gezielt genutzt werden.

 

Bei Neurodidaktik handelt es sich um praxisorientierte Ansätze, welche didaktische und pädagogische Konzepte unter Einbezug von Neurowissenschaften entwickeln. Vorallem die neuere Hirnforschung wird berücksichtigt. Das Ziel ist unter anderem Lernprozesse effektiv und effizient zu gestalten.

Begriffserklärungen: 

nr1.training
Rolf Hellwig
Training & Coaching

info@entspannt-leistungsfaehig.de
 

Bei Neurodidaktik handelt es sich um praxisorientierte Ansätze, welche didaktische und pädagogische Konzepte unter Einbezug von Neurowissenschaften entwickeln. Vorallem die neuere Hirnforschung wird berücksichtigt. Das Ziel ist unter anderem Lernprozesse effektiv und effizient zu gestalten.

Rolf Hellwig
Wilhelm-Maybach-Str. 19
55129 Mainz-Hechtsheim

Telefon: 06131 / 498 17 96
rolf@entspannt-leistungsfaehig.de

Bei Neurodidaktik handelt es sich um praxisorientierte Ansätze, welche didaktische und pädagogische Konzepte unter Einbezug von Neurowissenschaften entwickeln. Vorallem die neuere Hirnforschung wird berücksichtigt. Das Ziel ist unter anderem Lernprozesse effektiv und effizient zu gestalten.

.

Bei Neurodidaktik handelt es sich um praxisorientierte Ansätze, welche didaktische und pädagogische Konzepte unter Einbezug von Neurowissenschaften entwickeln. Vorallem die neuere Hirnforschung wird berücksichtigt. Das Ziel ist unter anderem Lernprozesse effektiv und effizient zu gestalten.